Vitamin D - Aufnahme über Haut und Haar


Vitamin D kann in der Haut mit Hilfe des Sonnenlichts (UVB-Strahlung ermöglicht die Vitamin-D-Bildung) vom Körper selbst hergestellt werden. Daher ist es enorm wichtig, sich bei jedem Wetter so oft wie möglich unter freiem Himmel aufzuhalten. Die Stärke der natürlichen UV-Strahlung auf der Erdoberfläche hängt unter anderem vom Breitengrad und dem Sonnenstand ab. Je näher man dem Äquator ist, desto stärker die Strahlung. Im Sommer ist sie stärker als im Winter. Mit zunehmender Höhe, zum Beispiel in den Bergen, nimmt die Strahlung ebenfalls zu. Bei kräftiger Bewölkung ist die UV-Strahlung sehr viel schwächer als bei klarem Himmel. Der Einsatz von Sonnenschutzcremes, deren Aufgabe die Abwehr der UV-Strahlung ist, sollte sehr gezielt erfolgen. Eventuell könnte der seit Jahren propagierte Sonnenschutzcremeeinsatz mit eine Ursache für den weit verbreiteten chronischen Vitamin-D-Mangel und dessen Folgen sein. Selbstverständlich ist Sonnenschutz bei hoher UV-Belastung wichtig, doch sollte auch darauf geachtet werden, dass die Haut zeitweise ohne Sonnenschutz Sonnenlicht aufnehmen kann. Ein Sonnenbrand ist in jedem Fall zu vermeiden.